Test der Arbeitsmarktfähigkeit
(Leichte Sprache)

Veröffentlicht am von
Test der Arbeits·markt·fähigkeit DIA-AM
Sie wollen arbeiten.
Aber Sie suchen noch
nach dem richtigen Arbeits·platz.
Sie könnten
  • in einem Betrieb mit nicht behinderten Menschen zusammenarbeiten.
  • Oder Sie könnten in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung arbeiten.
Sie wollen wissen:
Welche Arbeit passt für mich am besten?
Wir probieren das mit Ihnen aus.
Das dauert 12 Wochen.

Zuerst testen wir Sie.
Das geht so:
Sie lösen verschiedene Aufgaben.
Wir sehen dann:
  • ob Sie selbständig arbeiten können
  • ob Sie sich gut zurechtfinden
  • ob Sie sich konzentrieren können
  • wie lange Sie arbeiten können.

Dann können Sie verschiedene Arbeiten ausprobieren.
Sie arbeiten bei uns.
Zum Beispiel
  • mit Holz oder Metall
  • mit Farben
  • in der Küche
  • vielleicht auch am Computer.
Und Sie nehmen bei uns am Unterricht teil.
Arbeiten im Betrieb
Wir wissen danach schon viel über Sie.
Wir überlegen mit Ihnen zusammen,
welche Arbeit Sie am besten machen können.
Wir suchen für Sie dann einen Betrieb,
der einen passenden Arbeits·platz hat.

Sie arbeiten dann in dem Betrieb.
Das dauert einige Wochen.
Das nennt man Probe·arbeit.

Wie geht es weiter?
Nach der Probe·arbeit schreibt die Lewac
einen Bericht.
Darin steht:
  • was Sie besonders gut können
  • wobei Sie Hilfe brauchen
  • was Sie noch lernen können
  • wo Sie arbeiten können.
Den Bericht bekommt Ihr Berater beim Arbeits·amt.
Ihr Berater kann Ihnen dann besser helfen,
einen festen Arbeits·platz zu finden.

Sie wollen mitmachen?
Das müssen Sie tun:
Sie gehen zum Arbeits·amt.
Sie sprechen mit Ihrem Berater.

Der Berater entscheidet,
ob Sie mitmachen können.

Zurück