Unterstützte Beschäftigung

Veröffentlicht am von
Unterstützte Beschäftigung – in Kurzform heißt das: UB

Die Agentur für Arbeit entscheidet, wer an der Unterstützten Beschäftigung teilnehmen kann.

Die Unterstützte Beschäftigung dauert meistens 2 Jahre. In dieser Zeit soll eine Arbeitsstelle auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt gefunden werden.

An vier Tagen gehen die Teilnehmer in einen Betrieb ins Praktikum.
An einem Tag findet ein Schultag in der LEWAC statt.

Die LEWAC sucht für den Teilnehmer das Praktikum, wo er seine Arbeit kennen lernen kann. Der Teilnehmer wird auf seiner Arbeit besucht und wird mit Arbeitshilfen unterstützt.

Wenn es gut läuft, haben die Teilnehmer am Ende eine Arbeitsstelle.

Zurück